Logbuch

roter Anker

Alle, die mit uns auf Kaperfahrt fahren,…

Was die Wenigsten über uns wissen: Wir sind echte Seebären (und natürlich Seebärinnen)!

„HMS“ steht in der britischen Seefahrt bekannterweise für „Her (bzw. His) Majesty’s Ship“, seit Ende des 18. Jahrhunderts Präfix bei allen Marineschiffen der Royal Navy. Ein berühmter Vertreter war die HMS Bounty. Ihr erinnert Euch, das war die spannende Geschichte um Fletcher Christian mit der Meuterei und so.

Gemeutert wurde auf MS BRuno schon lange nicht mehr. Und bei uns steht „MS“ für „MedienSchiff“. Nicht, weil es gut klingt und irgendwie zu Hamburg passt (was zweifellos beides zutrifft), nein, unser Office ist ein… Schiff! Ein historisches Original sogar, ein sogenannter „Lieger“ aus dem Jahre 1912, der letzte seiner Art. Lange Zeit als schwimmende Schmiede genutzt, werden heute kreative Konzepte für unsere Kunden konzipiert, und das in einem einzigartigen Umfeld auf der Dove Elbe.

Doch das MedienSchiff BRuno hat noch eine kleine Schwester, oder soll ich sagen: einen Bruder? Die „Kleine Bruno“. Unser Schmuckstück und der besondere Stolz der Crew, vor allem von Skipper Karsten.

Die technischen Eckdaten (für die Experten unter Euch):
• Schiffstyp: Brassenkruiser
• Baujahr: 1975
• Länge: 8,90 m
• Breite: 2,85 m
• Tiefgang: 0,80 m
• Stahlrumpf
• Antrieb: Innenborder mit einer Schraube
• Motor: Peugeot XDP 90
• Leistung: 55 PS
• Tiefgang: 0,80 m
• Höchstgeschwindigkeit (Rumpfgeschwindigkeit) ca. 12 Knoten
• Gewicht: 5,5 t

Und wie es sich für echte Schmuckstücke gehört, wollen diese gehegt und gepflegt werden. Das ist bei uns übrigens Chefsache und passiert im Winterhalbjahr. Während sich die Crew an kalten Wintertagen mit Glühwein, Decke und selbstgebackenen Waffeln auf der heimischen Couch lümmelte, werkelte der Käpt’n bei Temperaturen um den Gefrierpunkt in der Bootshalle an der „Kleinen BRuno“.

Die Liste der Wartungsarbeiten und Schönheitsreparaturen ist lang (für die Interessierten unter Euch):
• Geräuschdämmung des Motorraums
• Lackierung Rumpf (viele, viele Schichten): Grundierung Epoxid 2 x , Vorstreichen 2 x , Lack 2 x
• Reeling rostgeschützt und neu lackiert
• Neue Persenningfenster und Reißverschlüsse
• Innenraumelektrik neu, Beleuchtung innen neu, Landstromzugang neu, zwei unabhängige Stromkreise, FI-Absicherung neu
• Innenraum: Fußboden schleifen, bootsklarlackieren, Toilettenbereich komplett neu
• Dach-Handläufe 2 x neu
• Innenraum Führerhaus neue Deckenverkleidung
• Oberdeck-Laufwege Antirutsch-Lackierung
• Innenbereich: Schiffsrumpf entrostet, Rostschutz, Epoxid, grundiert, lackiert
• Küchenbereich Innenausbau: Schränke neu
• TV installiert
• Neue Beschriftung außen
• Teilstück im Kielbereich Stahlplatte aufgeschweißt

Letztes Wochenende war es dann endlich soweit! Das „Kranen“ stand an, so nennen wir Wasserratten es, wenn das Boot nach Monaten intensivster Überarbeitung wieder in sein Element entlassen wird. Ein echtes Highlight. Danke, Karsten!

Übrigens: Kunden und Freunde der MS BRuno sind immer herzlich willkommen, eine feierabendliche Spitztour mit uns auf der Elbe zu unternehmen.